Gratis bloggen bei
myblog.de

hase

Weihnachtsgottesdienst Teil 2, der Unfall und Kettenmails

Ohje.. Das wird heut nen langer Eintrag glaub ich.. Also nehmt euch Zeit und erfreut euch an meinem Leid.

Gestern war ja der ,,wudervolle,, Gottesdienst in der Reglerkirche und es war tatsächlich voll (Es mussten viele stehen,wobei ich mich doch frage wer da freiwilllig hingeht und es dann auch noch in Kauf nimmt fast 2 Stunden zu stehen) ! Nachdem sich Rob (Man nennt ihn auch ,,Gott,,) sich in einem (oder doch seinem?) Video mal wieder selbstverherrlichen musste und er sowieso der Mann des Abends war , war eigentlich schon vorher klar das es nur schief gehen kann. Alles begann mit der Videosequenz und einem ,,Theaterstück,, ,bei dem man leier nichts verstanden hat und das auch sonst recht wenig Sinn machte. Dicht gefolgt von tausend instrumentalen Einlagen (Cello,Flöte,Cello,Flöte) und einer Ansprache von dem Herrn Pfarrer . Und zu uter letzt durfte ich auch noch Tonengel verkaufen, hatte kein Wechselgeld und war verloren..

Man vermutet natürlich das alles besser wird, aber leider warte ich vergeblich ^^. Obwohl mein Tag recht gut angefang hat... Essen,Bier,Essen und das wars. 5 Stunden lang und dann waren endlich (die langersehnten) Ferien... Da ich aber noch zum Zahznarzt durfte hat meine Frau Mutter mich abgeholt und kaum sind wir losgefahren knallte ein Mädchen mit Fahrrad auf unser Auto. Wie wir uns erschrocken haben muss ich wohl nicht noch mal erzählen, aber dem Mädchen gings zum Glück gut...Auch wenn sie unter dem Redeschwall meiner Oma schnell die Flucht antrat...

Nachm Zahnarzt zu Hause erst mal den Rechner angeschmissen und Mails angucken. Dummerweise waren es Kettenmails (7 an der Zahl) von denen natürlich jede einzelne ,wenn sie bis ins Jahr 4283 weitergeführt wird, in Guinnesbuch der Rekorde kommt. Wären wirklich alle Drohungen wahr ,die ausgesprochen werden ,damit man auch ja die Kettenmail an Menschen (mind. 7 von denen 5 wieder zurückkommen ollen , die man dann wieder versendet) weiterschickt, wären wegen mir schon 10 Kinder aus Afrika verhungert, ich wäre 20 Mal gestorben , hätte kein Dach mehr überm Kopf und die Welt wäre schon mehrmals untergegangen. Natürlich darf man auch nicht vergessen die Mail innerhalb von SIEBEN Stunden zu verschicken, da sonst oben genanntes auftritt...

Frag ich mich bloß wie das die Menschen damals gemacht haben..Damals, als es noch keine Computer gab...

22.12.06 17:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de